Ein süßes Geschenk für Ihr Kind: Süßwaren aus Klöstern

Ein süßes Geschenk für Ihr Kind: Süßwaren aus Klöstern

Klöster sind nicht nur Orte der Versammlung, der Spiritualität und des Gebets. Im Laufe der Jahrhunderte haben die Mönche, die dort lebten, einen tiefen Kontakt mit der Umgebung gepflegt und gelernt, ihre Eigenheiten zu nutzen und das zu produzieren, was für ihre Ernährung notwendig ist. Einige Mönche beschlossen, sich auf eine süße Kunst zu konzentrieren: die Herstellung von Süßigkeiten.

Süßigkeiten in allen Formen und Geschmacksrichtungen, alle nach exklusiven und oft alten Rezepten hergestellt, immer gesund, mit Qualität und Respekt für die Rohstoffe gefertigt, aber auch mit besonderem Augenmerk auf den Geschmack.

Neben den Honig- und Propolis-Bonbons, die vor allem bei schwerer Erkältung gut und gesund sind, gibt es echte Köstlichkeiten auf der Grundlage von Beeren, die von den Mönchen selbst angebaut werden. Da sind zum Beispiel Cranberry-Honig-Bonbons oder köstliche Himberrgelee-Bonbons aus der Abtei in Finalpia. Das Gelee besteht nur aus Fruchtsaft und Zucker und kommt ohne chemische Zusätze und Farbstoffe aus. Es gibt auch köstliche Gelee-Bonbons aus Früchten oder unwiderstehliche Mischobst-Bonbons aus dem Kloster Camaldoli in der Nähe von Arezzo, die auf natürliche Weise ohne Farbstoffe nach einem alten und geheimen Rezept hergestellt und direkt im Kloster verpackt werden. Die Gerstenbonbons, hergestellt nach dem Rezept der alten Apotheke von Camaldoli oder Bonbontropfen aus Honig und Gelee Royale liefern Energie und die berühmten Kiefernknospen wirken balsamisch und sind wichtig, um gegen den Winter gewappnet zu sein.

Es handelt sich um natürliche Süßigkeiten, die ideal für Kinder geeignet sind, die von Natur aus Vielfraße sind. In diesen Produkten wird die zeitlose Süße dieser kleinen Delikatessen wiederentdeckt. Gleichzeitig vermeiden Sie industrielle Süßwaren mit gesundheitsschädlichen Zusatzstoffen.